Die häufigsten Fragen

Wer Rolfing® kennt, weiß um die Wirkung und die nachhaltigen Vorteile dieser Therapieform. Für alle anderen haben wir nachfolgend die Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengestellt.
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Kurz und knapp

Die 5 häufigsten Fragen vor der ersten Sitzung
01
Wie läuft eine Rolfing®-Behandlung ab?

In der ersten Sitzung führen wir ein ausführliches Gespräch zum Kennenlernen. Wir besprechen ihr persönliches Anliegen und wir analysieren gemeinsam ihre Körperhaltung – und zwar sowohl im stehen, aber vor allem in der Bewegung.

Jede weitere der Sitzungen beginnt mit einem kurzen Feedback Ihrerseits und mit einer erneuten visuellen Analyse der Körperstruktur. Die einzelnen Sitzungen werden dann nach Ihren individuellen Bedürfnissen und unter Berücksichtigung der Ergebnisse der vorangegangenen Sitzungen gestaltet.

In der Regel dauert eine Sitzung ca. 75 Minuten. Der Behandlungszeitraum einer 10er-Serie ist von Klient zu Klient individuell. Mein persönliches Anliegen ist es gemeinsam mit Ihnen einen Zeitrahmen zu finden, der für Ihre individuelle Veränderung angemessen ist.

02
Was kostet eine Rolfing®-Behandlung?

Eine Rolfing®- Behandlung kostet 125,- EUR. Einige Kranken- und Zusatzversicherungen übernehmen einen Anteil der Behandlungskosten. Erkundigen Sie sich doch einfach mal bei Ihrer Kranken- oder Zusatzversicherung!

03
Welche Kleidung sollte man während der Sitzung tragen?

Während der Behandlung sind Sie am besten mit Unterwäsche oder Badesachen bekleidet. Für Frauen wird zweiteilige Wäsche (BH und Slip bzw. Bikini) empfohlen. Bei Männern eignet sich zum Beispiel eine kurze Sporthose. Nach Möglichkeit sollten keine weiten Boxershorts getragen werden.

04
Was bewirkt Rolfing®?

Die Effekte von Rolfing® sind vielseitig. Klienten berichten in der Regel als erstes von abklingenden Symptomen und Schmerzen. Die Folgen sind eine verbesserte Körperhaltung, mehr Flexibilität und Bewegungsfreiheit.  Das führt zwangsläufig zu mehr Energiezuwachs, einer generellen Vitalitätssteigerung, Leistungssteigerung im Sport, einer klarerer Körperwahrnehmung, fließenden Bewegungen und einer verbesserten Erdung. Zusammengefasst kann man sagen, dass man sich in seinem Körper einfach nur sehr, sehr wohl fühlt.

05
Was macht Rolfing® so effizient?

Lange Zeit hat man Symptome an der jeweiligen Stelle behandelt. Mittlerweile weiß man aber, dass die Ursache oftmals ganz woanders liegt. Im Gegensatz zu vielen anderen Therapiemethoden, wird der Körper beim Rolfing® als ein zusammenhängendes System verstanden und das ist ein elementarer Unterschied. Beim Rolfing® arbeitet man nicht spezifisch mit einzelnen Symptomen und stellt auch keine Diagnosen. Wir verstehen Symptome vielmehr als Folge oder Ursache eines strukturellen Mangels im Gesamtorganismus gesehen.

http://der-faszientherapeut.de/wp-content/uploads/2021/09/64A9659-scaled-e1630820359952.jpg
bt_bb_section_bottom_section_coverage_image
http://der-faszientherapeut.de/wp-content/uploads/2021/09/64A9731-scaled-e1630820304545.jpg

Weitere Antworten

06
Wie sollte man sich vor und nach der Sitzung verhalten?

Nach den Sitzungen kann es sich günstig auswirken, wenn Sie sich noch etwas Zeit für sich nehmen. Dadurch können Sie die erzielten Veränderungen besser nachspüren und integrieren.

07
Wie viele Sitzungen benötige ich überhaupt?

Mindestens 1 bis 3 Sitzungen haben sich bewährt, um kleinere Verspannungen zu lösen oder leichte Dysbalancen zu korrigieren.

Wer jedoch chronische Schmerzen hat oder eine dauerhafte Veränderung des körperlichen und geistigen Allgemeinbefindens anstrebt, benötigt in der Regel eine längere Therapie.

Die Anzahl der Sitzungen muss man aber nicht zwingend im Voraus definieren. Spätestens nach der dritten Sitzungen entscheiden Klient und Therapeut gemeinsam über den weiteren Verlauf der Therapie.

08
Warum wird manchmal eine 10er Serie empfohlen?

Die von Dr. Ida Rolf entwickelte Grundserie bestehend aus 10 aufeinander aufbauenden Sitzungen hat sich bewährt, wenn man über das Behandeln von Symptomen hinausgehen möchte und an anhaltenden Ergebnissen sowie einem verbesserten Körpergefühl interessiert ist.

09
Wie geht es eigentlich nach der 10. Sitzung weiter?

Die Wirkung des Rolfing® auf das physische aber auch das psychische Wohlbefinden hält auch weit über die letzte Sitzung an – deshalb empfehle ich immer eine Rolfingpause. Wann eine Behandlung erneut notwendig wird, entscheiden Sie im Anschluss ganz allein. Dabei vertrauen Sie voll und ganz auf ihr verbessertes Körpergefühl.

Im Verlauf der Behandlungen bildet sich nämlich ein ganz neues Körperbewusstsein und Sie lernen Ihren Körper besser zu spüren, sodass Sie meist ziemlich gut selbst den Zeitpunkt für eine kleine Erinnerung oder Auffrischung erkennen. Erfahrungsgemäß ist das frühestens nach einem viertel bis halben Jahr der Fall.

10
Kommt Rolfing® für kranke Menschen in Frage?

Rolfing® ist kein Wellness und somit richtet sich diese Therapieform in erster Linie an Menschen mit ernstzunehmenden Beschwerden, welche die Lebensqualität massiv limitieren. Die häufigsten Symptome sind: Migräne, Spannungskopfschmerz, Schmerzen in Gelenken, Skoliose, Hohlkreuz oder Rundrücken. Rolfing® ist darüber hinaus aber auch zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes nach Schwangerschaften, nach Operationen oder Unfällen geeignet.

Der Vorteile gegenüber anderen Methoden

11
Ist Rolfing® eine Art von Massage?

Es gibt zwei wesentliche Unterschiede. Erstens, die Qualität der Berührung, welche viel langsamer ist und als viel tiefer und durchdringender empfunden wird, als es bei gewöhnlichen Massagen der Fall ist, wo hauptsächlich auf muskulärer Ebene gearbeitet wird. Rolfing® dagegen wirkt auf myofaszialer Ebene und berücksichtigt darüber hinaus auch Sehnen und Bänder. Und zweitens unterscheidet sich Rolfing® auch von andere Massagearten, die langsam und auf tieferer Ebene arbeiten durch den ganzheitlichen Ansatz und die Behandlungsstruktur mit mehreren Sitzung und unterschiedlichen Schwerpunkten.

12
Was unterscheidet Rolfing® von anderen Methoden?

Rolfing® ist eine einzigartige Methode, die tiefe manuelle Bindegewebsbehandlung mit Bewegungsschulung und Selbstwahrnehmung verbindet. Der Rolfer® betrachtet immer den ganzen Körper, die strukturellen und funktionalen Zusammenhänge. Und der Rolfer® sieht den Menschen als Ganzes. Rolfing® ist „Strukturelle Integration“ und will das gesamte Skelett-Muskel-Faszien-System möglichst optimal ausbalancieren. Dabei wird immer die Schwerkraft als eine entscheidende ordnende Kraft berücksichtigt. Die Körperwahrnehmung des Klienten wird aufgeweckt und verfeinert sich im Lauf der Sitzungen. Das unterscheidet Rolfing® von anderen Methoden und ist zugleich eine Voraussetzung für die nachhaltige Wirkung dieser Faszientherapie.

13
Wie kommt es, dass ich mich durch Rolfing® fitter fühle?

Dadurch, dass die Faszien – und damit auch Muskeln – nach einer Rolfing®-Sitzung wieder freier gleiten können, werden Widerstände aufgelöst. Der Körper braucht dann weniger Energie bei alltäglichen Bewegungen und auch bei sportlicher Aktivität. Die Bewegungen werden müheloser, der Bewegungsradius wird größer und man ermüdet nicht so schnell wie vorher.

14
Kann ich mit Rolfing® auch meine sportliche Leistung steigern?

Wenn es um Gesundheit und Fitness ging, hatte man sich lange Zeit darauf konzentriert, die Muskulatur zu trainieren, den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Koordination zu verbessern. In den vergangenen Jahren haben jedoch Erkenntnisse aus der Faszienforschung zu einem Umdenken geführt. Es ist klar geworden, wie wichtig unser myofasziales System (Muskeln und Faszien in Interaktion) für unsere körperliche Leistung, aber auch für die Prävention von Verletzungen und somit Schmerzen ist. Rolfing®️ kann helfen das myofasziale System den sportlichen Leistungen besser anzupassen.

15
Gibt es Kontraindikationen?

Wenn eine akute Erkrankung des Bewegungsapparats oder von Organen vorliegt, sollten Sie sicherheitshalber vorher einen Arzt fragen. Sprechen Sie auf alle Fälle mit mir über Vorerkrankungen und Beschwerden, damit wir uns bei der Behandlung darauf einstellen können.

http://der-faszientherapeut.de/wp-content/uploads/2021/09/64A9666-justiert-1-scaled.jpg